Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa

Museum Cuort Ligia Grischa1

Die Geschichte des Museums Cuort Ligia Grischa

Der ehemalige Klosterhof und Rathaus des Grauen Bundes in Trun wurde 1859 samt Güter aus finanziellen Gründen vom Kloster Disentis an Gion Giachen Cavegn verkauft und blieb über 70 Jahre in Privatbesitz. Sein Bruder und seine Nachkommen (Cavegn, Demont, Pajarola) waren die Pächter. Diese vermochten aber das grosse, barocke und stilistisch sehr wichtige „Patrizierhaus“ kaum richtig zu unterhalten und verkauften gelegentlich verschiedene historisch wichtige Objekte ins Unterland.Um diesem Ausverkauf Einhalt zu gebieten, bildete sich ein Iniziativkomitee aus Vertretern des Kantons, der Gemeinde und der Rhätischen Bahn. Mit Hilfe von Bund, Kanton und Gemeinden konnte das Haus 1932 käuflich erworben, renoviert und der neu errichteten „Stiftung Cuort Ligia Grischa“ übergeben werden. Diese richtete in den historischen Räumlichkeiten ein Museum ein, welches im Jahr 1934 eröffnet werden konnte, mit den Schwerpunkten Regionalgeschichte, Volkskultur und Kunst.


Das Haus

Am Westrand des Dorfes Trun befindet sich das Museum Cuort Ligia Grischa, der ehemalige Klosterhof und Sitz des Grauen Bundes. Dieses markante Patrizierhaus aus dem 17. Jahrhundert ist eines der schönsten Gebäude der Surselva und bildet eine Attraktion für Einheimische und Touristen.


La casa dadens

Landrichtersaal

Der Landrichtersaal ist geschmückt mit den Wappen der Landrichter seit Beginn des Grauen Bundes 1424 und seit 1803 mit den Wappen aller Magistraten aus dem ehemaligen Gebiet des Grauen Bundes.

 


Sala da dertgira 3

Abtsstube

Die Abtsstube besitzt ein herrliches Getäfer, eine meisterliche Arbeit mit Intarsien aus verschiedenen einheimischen Hölzern.

 


Stiva digl avat

Die Kunst

Heute verleiht die Kunst der Cuort Ligia Grischa einen speziellen Akzent. Für die beiden bekannten Künstler von Trun, die Kunstmaler Alois Carigiet und Matias Spescha, wurde jeweils ein eigener Raum mit Originalwerken eingerichtet. Die Kunstgalerie zeigt 3-4 Wechselausstellungen pro Jahr.

 


Stiva Alois Carigiet
Stiva Matias Spescha

Die Sammlungen

Das Museum umfasst verschiedene Sammlungen zur Volkskultur und eine Bibliothek.

 


Cuschina 1

Oeffnungszeiten

vom 22. April – 31. Oktober  (kein Winterbetrieb)

 

Montag, Mittwoch, Samstag und
am 2. und 4. Sonntag des Monats,
14.00 – 17.00 Uhr

Besuche von Gruppen und private Anlässe sind auch ausserhalb dieser Oeffungszeiten möglich  

 


Auskunft

www.museum-trun.ch

museum@trun.ch

Tel. 081 943 25 83

 

 


Gemeinde Info

  • Gemeindeverwaltung
  • Via Dulezi 1
  • Postfach 91
  • 7166 Trun
  • Tel. 081 920 20 40
  • Fax 081 920 20 49
  • E-Mail
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do: 9.30 - 11.30 / 15.30 - 17.30
  • Fr: 9.30 - 11.30 / 15.30 - 17.00